Willkommen auf Laidón.de!

Nornen

Die Herkunft des Wortes Laidón ist nicht geklärt. Eventuell ist es eine Ableitung von dem germanischen Wort Laidó, welches Weg (Pfad, Straße) aber auch Führung bzw. Leitung bedeutet. Für einen Runenmeister hat Laidón die Bedeutung “Wegbereiter”. Es bezeichnet ein Instrument, welches ihm das spirituelle Reisen durch die neun Welten ermöglicht.

Als Peter Manning mir von seinem Projekt einer Buchreihe über die Abenteuer von Eric und Aislynn erzählte, hatte er - wie vermutlich die meisten Menschen - noch nie etwas von einem Laidón gehört. Er war aber auf der Suche nach einer Idee, wie er Eric von Midgard (der Erde) nach Utgard (der Zwischenwelt) transportieren könnte. Da sich die Ereignisse außerhalb von Midgard an die germanische Mythologie anlehnen lag es nahe, dass die Reise mit Hilfe von Runen ermöglicht werden sollte. Ich brachte dann den Laidón ins Gespräch und gemeinsam entwickelten wir folgende Idee:
Alle neun Welten überschneiden sich in der vierten Dimension teilweise mit der Zwischenwelt. (Nach der Stringtheorie gibt es ja sogar 11 Dimensionen, aber wir wollten uns bescheiden geben.) Diese Überschneidungspunkte denken wir uns in etwa wie die Lagrange-Punkte in unserem Sonnensystem - nur eben eine Dimension höher. Wenn nun in der Zwischenwelt und einer der neun Welten an einem solchen Lagrange-Punkt jeweils ein Laidón aktiviert wird, öffnet sich für kurze Zeit ein Portal.
Damit hatten wir eine Möglichkeit gefunden, die nicht nur spirituelle sondern auch physische Reisen zwischen den Welten ermöglicht. Da es aber wenig wahrscheinlich ist, dass an allen Lagrange-Punkten ständig Runenmeister mit einem Laidón in der Hand herumlungern und auf Reisende warten, haben wir noch das Drachenkraut erfunden. Mit Drachenkraut kann man an jedem Lagrange-Punkt ein Portal öffnen, ohne dass es dazu Hilfe von der “anderen Seite” bedarf. Aber wer hat schon immer Drachenkraut dabei? Sie etwa?

Seit damals begleite ich die Entstehung der Buchreihe. Ich sammle Material, erledige Recherchen und habe immer ein wachsames Auge darauf, dass Peter beim Thema Runen wenigstens annähernd “auf dem Teppich bleibt”.
Dabei hat sich einiges an Informationen und Material angesammelt, dass in den Büchern nicht verwendet wird, aber doch in unmittelbarem Zusammenhang mit der Story steht. Dieses Material werde ich nach und nach hier veröffentlichen. Dazu kommen noch ein paar Hintergrundinformationen zu den neun Welten, der germanischen Mythologie, Runen, Wikingern und allem, was in diesem Zusammenhang auch die Bücher betrifft. Ich hoffe, dass die Freunde von Laidón auch an dieser Website viel Freude haben!

Hamburg, 2016
Runenwolf

Bild: Drei Nornen unter Yggdrasil begießen die Wurzeln des Baums mit Wasser aus dem Urdbrunnen. Oben auf dem Baum sitzt der namenlose Adler und am Stamm entlang läuft das Eichhörnchen Ratatöskr (aus “Die Helden und Sagen des Nordens oder Das Buch der Sagen” von Amalia Schoppe, 1832).
Quelle: Wikipedia

 
© 2018 Laidón.de  |  Impressum   |  Hostet by 1und1.de